Mit meinem Projekt “Münster global” bin ich Teil der Google-Initiative #Deutschland25. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View stellt 25 Jahre nach dem Mauerfall 25 Junge Deutsche vor und was sie bewegt. Und unter diesen sehr interessanten Projekten findet man auch meins.

Mein Projekt steht dabei für das Thema “Heimatverbundenheit”. Die Frage „welche Bedeutung hat Heimat in einer globalisierten Welt?”, hat mein Projekt “Münster global” versucht in den letzten Monaten zu beantworten. Nun können Besucher der Webseite die Frage für sich beantworten.

Ich selber kommen einem Interview zu Wort, dass von dem bekannten norwegischen Fotografen Ola Rindal bebildert wurde. Die Initiative wird von einer Online- und Print-Kampagne begleitet. So findet man mich zum Beispiel mehrfach ganzseitig im Berliner Tagesspiegel oder in Anzeigen auf Twitter.

(Mehr lesen)

Gut ein Jahr ist es her, dass die Planungen begannen für das Ziel: Einmal um die Welt. Es sollte aber nicht einfach nur eine Weltreise werden, Münster muss mit – das war damals meine Idee. Und das funktioniert: Ich besuche Münsteraner, die im Ausland ihr Glück suchen oder schon gefunden haben und Menschen, die in unseren Partnerstädten wohnen. Und dann schau ich mir mit der Videokamera an, wie sie leben, warum sie Münster den Rücken gekehrt haben oder was alles anders ist an dem Ort, wo ich sie treffe. Auf Blogs.WN.de könnt ihr alles verfolgen – beinahe live!

Seit Februar bis Oktober bin ich unterwegs. Neben dem Blog ist das Projekt vor allem hier vernetzt: FacebookYouTubeInstagramTwitter und Foursquare. Die gesamte Weltreise-Route kann man sich bei Flightdiary anschauen.

Die Mischung soll spannend sein: vom Koch auf Arbeitssuche in Hong Kong über ein Artenschutzprojekt des Allwetterzoo Münster in Kambodscha bis hin zum DFB-Mitarbeiter bei der WM in Brasilien – vom Leben in der Partnerstadt Rishon LeZion in Israel bis zum Münsteraner Studenten in Los Angeles fächern sich die Themen.
Das tolle dabei: die Protagonisten warten (hoffentlich) schon auf mich und auch wenn ich zwar knapp acht Monate unterwegs bin, erwartet mich doch immer ein Stück Heimat an fast jeder Station der Reise.

Das alles für euch einzufangen, darum wird es gehen. In diesem Blog bei den Westfälischen Nachrichten seid ihr stets informiert, was passiert, wo ich bin und ob es schon wieder etwas zu erzählen gibt. Neben den Videos werde ich auch fleißig bloggen, kurze Statusmeldungen abgeben und natürlich Fotos online stellen.

(Mehr lesen)

In vergangenen Jahr habe ich mit duema media für WN-TV von den Westfälischen Nachrichten sowie für Center TV Münster auch von allen drei großen Sportevents abseits des Fußballs in Münster berichtet. Also alles rund um den Sparkassen Münsterland Giro, den Volksbank Münster Marathon und den Sparda Münster City Triathlon. Außerdem entstand noch eine Helfer-Dokumentation von eben diesem Triathlon.

Die drei Berichte sind hier zusammengefasst:

Die Helferdokumentation beim Triathlon war als Dankeschön für die zahlreichen Streckenposten gedacht. Dafür rennen wir doch gerne stundenlang durch strömenden Regen:

florian giro Alle drei zusammen: Giro, Marathon und Triathlon in Münster Volksbank Münster Marathon video Triathlon Sparkassen Münsterland Giro Sparda Münster City Triathlon Radrennen Marathon Dokumentation

Zwischen Weihnachten und Neujahr gibt es für mich zwei Möglichkeiten: Skifahren oder Stadtis. Beide haben eins gemeinsam: ich bin von der Außenwelt weitestgehend abgeschnitten und nur für andere Teilnehmer ansprechbar. Dieses Jahr waren wieder die Stadtis der Ort der Wahl und wir haben uns ordentlich ausgetobt. Erstmals auch für den Veranstalter direkt.

Mit duema media haben wir für die Westfälischen Nachrichten alle Spiele gefilmt und in voller Länge bei YouTube eingestellt. So kann sich jeder Spieler sehen und die Inhalte mit seinen Freunden und der Familie teilen. Vor allem, und das macht richtig Freude, haben wir die Kicker in einer täglichen Zusammenfassung richtig hervorgehoben, strittige Entscheidungen kommentiert und spannende Geschichten gesucht. Wir waren in den Kabinen, im Kreis, zwischen den Fans und sprachen mit weinenden Verlierern und heiseren Siegern!

Geschnitten wird direkt im Anschluss und weil es einfach Spaß macht, auch richtig lang und ausführlich. Die Berichte sind das natürlich nicht! Für die filterten wir aus täglich sechs Stunden Budenzauber die besten, wichtigsten, lustigsten und dramatischsten Tore und Szenen heraus. Erstellt haben wir das alles in einem tollen duema-Team mit Sabrina, Henning und Jan!


Alle Videos gibt es im Youtube-Kanal der WN.

Die Facebook- und Twitter-Seite der Stadtis haben wir Dauergäste, also Jan und ich, dieses Jahr spontan auch gegründet und die Fans angefüttert mit lustigen Geschichten, Ergebnissen und danke Sebastian Sanders von SD-Pixel auch mit sehr schnell bereitgestellten Fotos. Mit sehr guter Resonanz im Netz und viel freundlichem Feedback in der Halle.

Und natürlich lief auch Jizzo wieder mit dem Auftrag, für sehr lustige Videos zu sorgen, über die Ränge und durch die Kabinen. Er und Mo (und der Scheich) haben unter anderem für ihre Tagesthemen einen gerade total enttäuschten Florian am vorletzten Turniertag gefunden (ab 0:56):

Es waren wieder spannende 5 Tage “im Tunnel”, bei denen wir eine Menge produziert und uns ausprobiert haben – und viel Spaß hatten!

Hier alle Highlight-Zusammenfassungen:

(Mehr lesen)

Was passiert eigentlich an einem Spieltag der Preußen in den sozialen Netzwerken? Relativ wenig, finde ich, nachdem ich mit Storify das Spiel gegen Unterhaching vom vergangenen Samstag als Anlass meiner ersten “Story” auf dieser Plattform genommen habe.

(Mehr lesen)

Der WDR hat bestätigt, was gestern bereits hier in diesem Blog zu lesen war: Alle Drittliga-Spiele von Westvereinen werden ab sofort samstags um 14 Uhr übertragen. Dazu gehören bereits alle drei Begegnungen am kommenden 9. Spieltag. WDR-Sportchef Steffen Simon hat dies gegenüber den Kollegen der Münsterschen Zeitung bestätigt.

Die Spiele werden in kompletter Länge live ins Netz gestreamt. Am kommenden Samstag sind das diese Begegnungen: VfL Osnabrück – Preußen Münster, Alemannia Aachen – SpVgg Unterhaching und Arminia Bielefeld – SV Babelsberg.

Update, 12.09.2012, 18 Uhr: Der WDR hat sich bei mir gemeldet und eine Stellungnahme übermittelt. Grundsätzlich sei der Eintrag richtig, jedoch wird mit Verweis auf die Verfügbarkeit des Signals eine Einschränkung geäußert. Extra für die Livebilder soll kein Produktionsteam anreisen. Folglich kann es nur dann einen Livestream geben, wenn die Landesrundfunkanstalt vor Ort ein Live-Signal erstellt. So ist es auch möglich, dass z.B. Auswärtsspiele nicht übertragen werden können.

Das Statement lautet: “Es ist richtig, dass wir ab Samstag Spiele von NRW-Mannschaften aus der 3. Liga auf sportschau.de live streamen wollen – aber erst mal nur für eine kurze Testphase, denn das ist technisch relativ kompliziert. Es gibt keine Entscheidung darüber, so ein Angebot dauerhaft einzuführen. Wir probieren das also erst einmal aus – nicht mehr und nicht weniger. (Wenn dieses Angebot im Test stabil läuft und bei den Fußballfans ankommt, denken wir über alles weitere nach.)”

Die Messlatte soll also tiefer gelegt werden, jedoch ist die Absicht weiterhin klar und die Pläne sorgen für Freude bei den Fußball-Fans. Und nicht nur in NRW hoffen die nun also, dass der Test am Samstag gelingt und möglichst schnell alle Spiele übertragen werden, bei denen ein Live-Signal zur Verfügung steht. Diese Sprachregelung scheint sich über den Tag entwickelt zu haben, da sich Sport-Chef Steffen Simon gegenüber der Münsterschen Zeitung am Dienstagabend noch euphorischer geäußert hatte.

Es scheint Bewegung in die Live-Übertragung von Drittliga-Spielen zu kommen. Preußen Münster, Alemannia Aachen und Arminia Bielefeld werden von den Plänen des WDR profitieren. Der Sender will offenbar die Ausstrahlung aller Samstagsspiele der Westvereine auf seiner Plattform „Sportschau.de“ in den nächsten Tagen starten. Dies war am Dienstag aus Kreisen des WDR zu hören.

Getestet werden soll möglicherweise am 9. Spieltag bereits beim Spiel der Preußen in Osnabrück oder der Begegnung der Alemannia Aachen gegen Unterhaching. Nach dieser Testphase soll dann jeden Samstag das Live-Signal mit einem Kommentar ins Netz gestreamt werden. Lange ist schon geplant, das Heimspiel des VfL Osnabrück gegen Preußen Münster bei NDR und WDR als Livespiel im Fernsehen zu übertragen. Wenn es dann mit dem Streaming-Angebot richtig losgehen würde, wären wohl alle Heim- und Auswärtsspiele der NRW-Vereine, die samstags um 14 Uhr angepfiffen werden, live im Netz zu sehen.

Da der WDR sowieso während der laufenden Partien, die jeden Samstag für die Sendungen „Sportschau“ oder „fußball im westen“ produziert werden, das Bild bereits laufend vor Ort schneidet und direkt in die Kölner Sendezentrale schickt, ist der Schritt mehr als logisch. Die Rechte liegen schon bei dem öffentlich-rechtlichen Sender und die Kosten für das Streamen von Bewegtbild sind immer weiter gesunken. Der MDR überträgt bereits viele Spiele von Vereinen aus seinem Sendegebiet, jedoch auf mdr.de und nicht unter der Marke „Sportschau“. Die „Sportschau“ wird vom WDR für die ARD produziert.

Der Mehrwehrt für die Fans ist natürlich groß und der Schritt ein guter Weg, den vom WDR meist enttäuschten Fans von Drittligisten in NRW entgegen zu kommen. Die geringe Präsenz dieser Vereine erklärte der Sender oft mit dem Argument, dass im Einzugsgebiet zu viele Bundesligisten spielen. Die sehr attraktive dritte Liga scheint in diesem Jahr aber dazu geführt zu haben, dass der WDR sein Angebot ausweitet.

Foto: firo sportphoto

Update, 11.09.2012, 18 Uhr: Ursprünglich stand im Text, dass das Spiel Osnabrück – Münster im WDR zu sehen ist. Es ist jedoch nur beim NDR zu sehen. Es würde dann beim WDR also exklusiv im Netz zu sehen sein.

firo121111SCPj03 v2 WDR will alle Drittliga Spiele von NRW Vereinen samstags live im Internet zeigen WDR Sportschau Preußen Münster Livestream Live Dritte Liga Arminia Bielefeld Alemannia Aaachen 3. Liga Update, 12.09.2012, 7:35 Uhr: Der WDR hat bestätigt, was gestern bereits hier in diesem Blog zu lesen war: Alle Drittliga-Spiele von Westvereinen werden ab sofort samstags um 14 Uhr übertragen. Dazu gehören bereits alle drei Begegnungen am kommenden 9. Spieltag. WDR-Sportchef Steffen Simon hat dies gegenüber den Kollegen der Münsterschen Zeitung bestätigt.

Die Spiele werden in kompletter Länge live ins Netz gestreamt. Am kommenden Samstag sind das diese Begegnungen: VfL Osnabrück – Preußen Münster, Alemannia Aachen – SpVgg Unterhaching und Arminia Bielefeld – SV Babelsberg.

Update, 12.09.2012, 18 Uhr: Der WDR hat sich bei mir gemeldet und eine Stellungnahme übermittelt. Grundsätzlich sei der Eintrag richtig, jedoch wird mit Verweis auf die Verfügbarkeit des Signals eine Einschränkung geäußert. Extra für die Livebilder soll kein Produktionsteam anreisen. Folglich kann es nur dann einen Livestream geben, wenn die Landesrundfunkanstalt vor Ort ein Live-Signal erstellt. So ist es auch möglich, dass z.B. Auswärtsspiele nicht übertragen werden können.

Das Statement lautet: “Es ist richtig, dass wir ab Samstag Spiele von NRW-Mannschaften aus der 3. Liga auf sportschau.de live streamen wollen – aber erst mal nur für eine kurze Testphase, denn das ist technisch relativ kompliziert. Es gibt keine Entscheidung darüber, so ein Angebot dauerhaft einzuführen. Wir probieren das also erst einmal aus – nicht mehr und nicht weniger. (Wenn dieses Angebot im Test stabil läuft und bei den Fußballfans ankommt, denken wir über alles weitere nach.)”

Die Messlatte soll also tiefer gelegt werden, jedoch ist die Absicht weiterhin klar und die Pläne sorgen für Freude bei den Fußball-Fans. Und nicht nur in NRW hoffen die nun also, dass der Test am Samstag gelingt und möglichst schnell alle Spiele übertragen werden, bei denen ein Live-Signal zur Verfügung steht. Diese Sprachregelung scheint sich über den Tag entwickelt zu haben, da sich Sport-Chef Steffen Simon gegenüber der Münsterschen Zeitung am Dienstagabend noch euphorischer geäußert hatte.

firo121111SCPj03 WDR will alle Drittliga Spiele von NRW Vereinen samstags live im Internet zeigen WDR Sportschau Preußen Münster Livestream Live Dritte Liga Arminia Bielefeld Alemannia Aaachen 3. Liga

In kurzer Zeit und mit viel spektakulärem Material sind direkt nach dem DFB-Pokalsieg der Preußen gegen Werder Bremen 25 unglaubliche und emotionale Minuten Film entstanden. Es sollte eine Erinnerung an einen wirklich einzigartigen Tag werden und nahm schnell seine ganz eigene Dynamik auf. Mit der Taktik, einfach jeden spannenden Typen anzuquatschen, der mir vor die Linse lief und möglichst jede Geschichte rund um das Spiel zu dokumentieren, kamen Stimmen und Bilder zusammen, die eigentlich eine doku intro Unglaublich!   Der Film zum Pokalmärchen Preußenstadion Preußen Münster Matthew Taylor Film Dokumentation DFB Pokal “Extended Version” verdient hätten. In 12 Stunden entstand über den ganzen Tag eine verrückte Mischung aus Spannung, Jubel und jede Menge Spaß!

koenigs 150x150 Unglaublich!   Der Film zum Pokalmärchen Preußenstadion Preußen Münster Matthew Taylor Film Dokumentation DFB Pokal

Lieblingsszene: Marco Königs winkt erschöpft und glücklich in Richtung Fans.

Morgens früh ging’s an der Gaststätte Krone los, mit den Ultras aus Block O gings zum Stadion und dort wurde es dann ein Selbstläufer. Schon vor dem Eingang stapelten sich Massen von Fans, die Stimmung war gelöst und vor allem war es brütend heiß. Das Spiel riss alle mit – bei einem Tor vergas ich beinahe das Filmen – und der Jubel nahm nach Abpfiff kein Ende.
Wichtig war mir, möglichst alle Seiten zu präsentieren. So hockte ich zwischendurch bei Präsident auf Aufsichtsrat, stand zwischen Fans und traf mich mit Sky-Moderator Patrick Wasserzieher. Und natürlich durfte auch ein Gäste-Fan nicht fehlen. Selbstverständlich sind auch viele Mitarbeiter von Preußen Münster zu sehen, genau so wie Rettungsdienst, Polizei und was noch alles dazu gehört.

Unterstützt wurde ich bei dem Projekt mit duema media von Emil Tucker, der die zweite Perspektive ermöglichte, Michael Noller im Schnitt und folgenden Unternehmen bei der sehr kurzfristigen Finanzierung: HIP Homann Import & Produktions GmbH & Co. KG, Klein GmbH & Co. KG, SRM Schrott & Metallrecycling Münster GmbH, Der gute Bäcker Krimphove, Cocnito Werbewerkstatt GmbH. Die Genehmigung erfolgte durch den Deutschen Fußball-Bund in Absprache mit SCP-Mitarbeiter Marcel Weskamp. Ein Dank geht auch an die Westfälischen Nachrichten und die Münstersche Zeitung, die das Thema, teils ohne das Video groß anschauen zu können, in ihren Printausgaben und online promotet haben. Im “Früh bis spät” lief der Film zudem noch als kleine “Premiere”, dazu ein Dank an Axel Bröker.

Das letzte Wort gehört natürlich dem Mann des Spiels, Matthew Taylor: “Danke!” Und das geht natürlich auch an alle Mitwirkenden an diesem Film!
Und Danke auch für das nette Feedback, das ich bekommen habe!

(Mehr lesen)

Wohl jeder Preußen-Fan wird sich an solch einen Moment erinnern, bei dem er als kleiner Junge seinem Star auf einmal ganz nah war und ab da vom Mythos nicht mehr loskam. Eine Szene mit Matthew Taylor am Rande eines PR-Termins im Allwetterzoo Münster hat mich nicht losgelassen und daher ist sie jetzt ungeschnitten bei YouTube online.

Bei mir waren es damals übrigens gleich zwei Spieler. Zum einen Christoph Metzelder, der damals auf dem Sprung zum Nationalspieler und Bundesliga-Star war und mir ein Autogramm auf ein Portemonnaie gab, welches daraufhin nicht mehr von mir genutzt sondern beinahe ausgestellt wurde . Der andere ganz persönliche Star war Marek Lesniak, der bei den Preußen gegen Ende seiner Karriere nochmal groß auftrumpfte. So fing das alles an mit den Preußen und mir.    taylor Der große Matthew Taylor und der kleine Junge Preußen Münster Münster Matthew Taylor Allwetterzoo

Reaktionen zu dem Video gibt es viele Facebook: Post

Anlass für den Besuch von Matthew Taylor war die Taufe von “Taylor”, einem Trampeltier, das nach dem Stürmer benannt wurde, weil  es während des Pokalspiels der Preußen gegen Werder Bremen geboren wurde, in dem Matthew Taylor drei Tore erzielte.

Für die Westfälischen Nachrichten habe ich davon einen kleinen Beitrag gedreht:

Die Preußen spielen am Sonntag im DFB-Pokal gegen Werder Bremen. Von der Pressekonferenz zu diesem Spiel habe ich mehr oder weniger spontan ein Hangout On Air erstellt. Als Rückblick ist dies direkt nach dem Ende auch bei YouTube zu sehen:

Tags